Arbeitsgebiete

Am Lehrstuhl für Verbrennungskraftmaschinen (VKA) werden klassische motorischen Themen, wie die Umsetzung von innovativen Motor-konstruktionen oder der Forschung und Entwicklung an neuen effizienteren und sauberen Brennverfahren behandelt.  

Darüber hinaus werden immer wichtiger werdende Themen, wie die virtuelle Motorenentwicklung, den ganzen Antriebsstrang betreffende Forschung am Hybridantrieb sowie die zunehmend an Bedeutung gewinnende Elektronik am Verbrennungsmotor und im Fahrzeug berücksichtigt. Dies alles ist eng verbunden mit der Weiterentwicklung von „intelligenten Methodiken“ in der Versuchsdurchführung und der Motorapplikation, beispielsweise mittels Design of Experiments (DoE) Ansätzen.

 

Arbeitsschwerpunkte

  • Analyse von Strömung und Gemischaufbereitung mittels experimenteller und numerischer Methoden. Die experimen-tellen Arbeiten umfassen u. a. auch optische Sondermesstechniken
  • Optimierung des Verbrennungsprozesses im Versuch, in enger Verbindung mit begleitender Simulation
  • Grundlagenforschung auf dem Gebiet neuer Abgasnachbehandlungssysteme für Otto- und Dieselmotoren im Chemie- und Katalysatorlabor und am Motorenprüfstand
  • Optimierung von Brennverfahren im Hinblick auf alternative Kraftstoffe, Erforschung optimaler Synergieeffekte zwischen Kraftstoff und neuen Brennverfahren
  • Motorkonstruktion in der Serienanwendung sowie die Umsetzung innovativer Lösungen, insbesondere zur Erhöhung der Variabilitäten, wie beispielsweise variable Ventilsteuersysteme oder ein variables Verdichtungsverhältnis
  • Untersuchung und Optimierung des akustischen Motor- und Fahrzeugverhaltens im Versuch und mittels numerischer Tools
  • Grundlagenforschung und Entwicklungsarbeiten im Bereich Brennstoffzellensysteme und Hybridantriebssysteme
  • Regel- und Steuerungssysteme für Fahrzeugantriebe, Gesamtfahrzeugapplikation